Bewegung für politischen Anstand

Vaduz, 16. Juli 2019 Die neue Gruppierung in Liechtenstein hat jetzt einen Namen: «Bewegung für politischen Anstand». Das ist auch das Hauptanliegen der engagierten Personen: Sie wünschen sich einen respektvolleren Umgang in der Politik. Die Bewegung verfügt neu über ein fünfköpfiges Steuerungsgremium.


Das Steuerungsgremium besteht aus folgenden Personen: Markus Büchel, Manuela Haldner-Schierscher, Oliver Brunhart, Claudia Lins und Herbert Hilbe. Insgesamt sind momentan rund 30 Personen Teil der Bewegung und diverse weitere Personen haben ihre Unterstützung zugesichert. Die Ziele sind ein respektvoller Umgang in der Politik, Ehrlichkeit, eine Rückkehr zur Sachpolitik und ein verantwortungsvoller Umgang mit Geldern.


Nachhaltige Veränderung Mit welchen Mitteln diese Ziele erreicht werden sollen, wird noch diskutiert. Zurzeit stehen diverse Massnahmen im Raum. Bereits beschlossen ist, dass die Bewegung für politischen Anstand vermehrt ein kritisches Auge auf die Politik werfen und Verfehlungen öffentlich aufzeigen wird. Dadurch soll eine nachhaltige Änderung in der politischen Landschaft Liechtensteins erzielt werden.


Unterstützer*innen gesucht

Die Bewegung sucht weitere Unterstützerinnen und Unterstützer. Wer sich mit den Zielen identifizieren kann, ist aufgerufen, sich auf der Website www.anstand.li zu melden. Dabei ist es egal, ob man eine Volksinitiative zur Auflösung des Landtags befürwortet oder nicht. Sollte diese lanciert werden, wird dafür ein separates Initiativkomitee gegründet.

NEWSLETTER ABONNIEREN
  • Facebook

©2019 Bewegung für politischen Anstand
Impressum | Datenschutz