Statement

Vaduz, 7. Juli 2019 – Zur Zeit herrscht bei vielen Bürgerinnen und Bürgern grosser Unmut: Sie haben das Vertrauen in den Landtag und die Regierung verloren. Beide Gremien sind nach dem Austritt des Abgeordneten Johannes Kaiser aus der FBP, der Gründung einer neuen Splitterpartei aus der DU und dem Misstrauensvotum gegen Regierungsrätin Dr. Aurelia Frick nicht mehr jene, die gewählt wurden. Insbesondere das Misstrauensvotum gegen Dr. Aurelia Frick spaltet die Bevölkerung, wobei sich die Mehrheit einig ist, dass das Verfahren grosse Mängel aufwies.

So kann es nicht weiter gehen, das denken viele Liechtensteinerinnen und Liechtensteiner aus allen politischen Lagern. Deshalb vernetzen sich derzeit verschiedene Gruppen von Einzelpersonen, um ergebnisoffen mögliche Massnahmen zu prüfen. Ein zu prüfendes wirksames Mittel ist die Lancierung einer Volksinitiative zur Auflösung des Landtags. Aber auch andere Massnahmen stehen zurzeit zur Debatte. Momentan gibt es weder ein Initiativkomitee noch eine geplante Volksinitiative. 

NEWSLETTER ABONNIEREN
  • Facebook

©2019 Bewegung für politischen Anstand
Impressum | Datenschutz